Regalsysteme Keller – Welche Kellerregale sind die besten?

Sie sind auf der Suche nach einem Regalsystem für den Keller, oder ein handelsübliches Kellerregal? Ok, dann sind Sie hier genau richtig.

Der Keller wird nicht umsonst meist Rumpelkammer genannt. Alles was Sie noch einmal verwenden, bzw. nicht wegschmeißen möchten, landet dort hinein. Anfangs ein wenig und am Ende ist der Keller das Chaos selbst. Verschaffen Sie sich doch ein wenig Platz mit passenden Regalsystemen für den Kellerraum.

Welche Regalsysteme eignen sich für den Keller am besten?

regalsysteme für keller

Regalsysteme aus Metall eignen sich gut für den Keller

Wenn Sie einfache Lagerregale oder Fachbodenregale einsetzen möchten, um Ihren Keller zu entrümpeln, wäre es vorher sinnvoll zu wissen für welche Art Gerümpel Sie dies benötigen. Kellerregale können aus verschiedenen Materialien bestehen und haben somit auch andere Leistungen oder Beschränkungen. Dies bestimmen folgende Kriterien:

  • Belastbarkeit
  • Haltbarkeit
  • Aufbau
  • Stabilität

Im Grunde genommen gibt es viele Arten von Regalsystemen. Es gibt das Holzregal, das Metallregal, Steckregale und Schraubregale. Wobei das Holzregal verständlich aus Holz hergestellt wird, sind die anderen meist entweder aus Stahl, Aluminium oder verzinktem Metall. Ein Kellerregal mit Schiebetüren bietet Schutz vor Feuchtigkeit und Ungeziefer.

Aber je nach Verkäufer oder Anbieter, gibt es auch hierbei erhebliche Unterschiede. Je nachdem was Sie auf oder in die Regale verstauen möchten, sollten Sie sich vorerst gut informieren, bevor Sie eines kaufen. Ein Regal Konfigurator hilft bei der individuellen Planung.

Das Holzregalsystem

Regalsysteme Keller aus Holz:  Holzregale sind meistens einfach strukturiert. Sie sind einfach aufzubauen und gelten als die günstigere Variante im Vergleich zu anderen Materialien. Mit etwas Geschick läßt sich sogar ein Holzregal selber bauen. Kriterien gibt es allerdings. Aufgrund der geringen Kosten, ist das Holz oft nicht besonders schön anzusehen. Meistens ist dieses nicht besonders fein bearbeitet, bzw. nicht mit Lack besprüht oder sauber geschliffen.

Auf die Tragkraft achten

Ein anderer Punkt ist die Tatsache, dass wenn das Regal einmal steht, auch nicht umgebaut werden kann. Es hat somit nur eine einzige Funktion. Die Holzart ist ebenfalls entscheidend. Nicht jedes Holz ist stark belastbar. Achten Sie beim Kauf daher wie viel Kilogramm Traglast (ob 50kg oder 150 kg) das Holzregal aushält. Zudem sollten Sie auch auf Splitter oder brüchige Stellen achten.

Billig ist nicht immer gleich besser oder schlechter. Allerdings eignen sich Holzregale prima für leichte Dinge, wie beispielsweise Spielzeug oder Kartons mit leichtem Inhalt.

Das Steckregal für den Keller

Sie zählen eher zu den Multitaskingfähigen Regalsystemen. Sie benötigen hierfür kein Werkzeug zum Aufbau, da wie der Name schon verrät ein reines Stecksystem ist. Hierbei bestimmen Sie welche Höhe die Regale haben sollen.

Zusätzlich können Sie derartige Regalsysteme mit anderer Lagertechnik oder Steckregalen kombinieren. Dies eignet sich hervorragend für Hobbys, wobei das Gerümpel im Keller sich stetig wechselt.

Steckregale gibt es nicht nur mit Metallböden, sondern auch mit Regalböden aus Holz. Aufgrund der Stecktechnik sind an den Seiten viele Löcher gebohrt. Löcher die frei sind können für loses Werkzeug oder anderes Gehänge dienen.

Das Schraubregal

Wenn Sie handwerklich begabt sind und einen festen Standort für ein Kellerregal haben, so sollten Sie zum Schraubregal übergreifen. Diese werden direkt an der Kellerwand befestigt. Es gibt sie in stehender oder schwebender Variante.

Je nach Regalträger, Material und Größe können die bis zu 100kg pro Regalboden aushalten. Für kleinere Dinge oder welche die nur selten gebraucht werden, wie Werkzeug, sehr sinnvoll.

Auf was Sie beim Kauf eines Kellerregals achten sollten

Wie schon einmal erwähnt, sollten Sie auf bestimmte Kriterien und Fakten achten. Schließlich möchten Sie Ihren Keller aufgeräumt halten und das Kellerregal sollte lange halten. Ist Ihr Keller kalt und feucht und wollen Sie ein Metallregal kaufen, so sollte dieses mit einem Rostschutz versiegelt sein oder es sollte aus verzinktem Metall bestehen.

Alle Schrauben an Bord?

Bei Schraubregalsystemen sollten Sie vor dem Kauf oder an der Kasse sich vergewissern, dass auch alle Schrauben vorhanden sind.

Hartholz hat sich bewährt

Holzregale sollten aus einer robusten Holzart bestehen, bestens bewährt hat sich Hartholz. Buche oder Eiche haben sich bewährt.

Aber auch hier können feuchte Keller zum Nachteil werden. Bei bestimmten Holzarten, vor allem die die nicht behandelt sind, könnten bei dauerhafter Feuchtigkeit morsch werden und somit ihre Belastbarkeit verlieren. Achten Sie ebenfalls darauf wie viel Tragkraft das jeweilige Regal aushält.

Weitere Infos über Regalsysteme und einfache Regale bei Regalecenter